Ein besonderer Mbuna: Brutpflegeverhalten bei Labidochromis hongi

Der Labidochromis hongi ist ein bei Aquarianern sehr belieber Mbuna. Wie bei den Labidochromis üblich bleibt er relativ klein, kann somit auch in relativ kleinen Aquarien ab ca. 250 Litern dauerhaft gehalten werden und ist daher auch sehr oft in Aquarien von Anfängern in der Malawiaquaristik zu finden.

Wie alle Malawicichliden ist auch der hongi ein Maulbrüter im weiblichen Geschlecht. Das heißt, dass das Weibchen die befruchteten Eier in ihr Maul aufnimmt und sie für ca. 3 Wochen in ihrem Maul ausbrütet. Erst wenn die Jungfische bereits voll entwickelt und so agil sind, dass sie ohne die Hilfe des Mutterfisches überleben können.

Nahrungsaufnahme und Maulbrutpflege

So weit, so normal für einen Malawibuntbarsch. Bei den weiblichen Labidochromis hongi läßt sich aber deutlcih erkennen, dass sie bei der Brutpflege ein „geschickteres“ Verhalten an den Tag legen, als die meisten anderen Malawicichliden. Während Otto-Normal-Malawibuntbarsch währen der Brutpflege keine Nahrung aufnimmt und für die komplette Dauer der Maulbrutpflege fastet, haben die hongis offenbar gelernt auch in dieser Zeit zu fressen.

Vorteile der Nahrungsaufnahme während der Maulbrutpflege

Die Vorteile dieses Verhaltens liegen auf der Hand: Labidochriomis vermehrt sich auch im Aquarium deutlich zahlreicher, als das andere Mbuna-Arten, der ohnehin schon produktiven Malawicichliden tun. Da sie längst nicht so stark abmagern, wie andere Arten, können sich hongis öfter paaren. Auch sind die Weibchen während der Maulbrutpflege deutlich robuster und werden weniger häufig und intensiv von anderen Fischen durch das Aquarium gejagt.

Fazit für den Aquarianer

Wer Labidochromis hongi pflegt, darf sich folglich über zahlreiche Jungfische freuen. Aquarianer, die hongis nachzüchten und die Weibchen während der Maulbrutpflege in ein separates Aquarium setzen, sollten nicht übersehen, die Weibchen in dieser Zeit mit geringen Mengen Futter zu versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.